Allgemein · Projekte

Vom Mandala zum Traumfänger

Zuerst gab es die Mandalas

Ich liebe Mandalas, und sie zu häkeln, macht mich nicht nur sehr glücklich, sondern ich gebe meiner Kreativität durch sie Anstupser. Mandalas sind nicht einfach als Plan in meinem Kopf, sondern sie entstehen oft erst beim Tun. Ich beginne in der Mitte, ich wechsle Muster und Farben und ich muß auch immer berechnen, wie oft ich zunehmen muß, damit es flach bleibt.
Häkeln und Rechnen? Nein, eher nicht. Selbst die Zunahmen gestalte ich eher intuitiv. Das Mandala zeigt, ob es so richtig ist. Wölbt es sich nach oben, war die Zunahme zu knapp, schlägt es Wellen, habe ich es übertrieben. Fazit ist, ausprobieren bedingt oft, dass auch Auftrennen nötig wird. Damit kann ich leben.

In meinem Video- Kanal bei YouTube habe ich einfache Grundformen von Mandalas gezeigt und habe sie durchnummeriert Mandala Nr. 1 bis  Nr. 10.

Traumfänger

Viele Menschen, die meine Mandalas mögen, haben gefragt, ob ich auch Traumfänger machen kann. Sicher, kann ich das, mein Hindernis war, dass ich dazu Perlen auffädeln muß und Federn integrieren soll. Nicht gerade meine Lieblings- Tätigkeiten.
Ich habe es trotzdem versucht, weil ich mich neuen Dingen gegenüber nicht mit meinen Vorurteilen ausbremsen wollte.

Hier sind meine ersten Prototypen

DSC01114Traumfänger JulianDSC01342

Echte Federn verwende ich nur ungern. Als Alternative habe ich Federn gehäkelt, zuerst kleinere, das waren abgewandelte Anleitungen für Blätter, die sehen schließlich ähnlich aus.
Danach fand ich richtig schöne Federn zum Häkeln. Darüber habe ich in einem anderen Beitrag schon geschrieben und es gibt darin eine kostenlose Anleitung für diese Federn .
Hier ist der Beitrag

Und- ich entwickelte mich weiter.

Der Traumfänger links im Bild bekam den Namen Wolkenblau.
Der rechts im Bild heißt Saphir, den habe ich nach langer Pause wieder einmal mit nicht gehäkelten Federn ausgestattet. Ich hatte mir dazu Rat und Unterstützung in einem Schmuck- und Perlenladen geholt. Dort gab es auch speziellen Schmuck- Kleber, der sehr unauffällig und einfach anzuwenden ist. Jetzt habe ich genug Kenntnisse und Fertigkeiten, um in dem Thema Traumfänger noch mehr Möglichkeiten zu entdecken.
Für beide abgebildeten „Dreamcatcher“ gibt es Anleitungen. Hier die Links dazu, veröffentlicht bei myboshi.
Wolkenblau                                                                   Saphir

Bild3.1Bild6

Also viel Freude mit meinen Traumfängern und viel Flow, um eigene Modelle selber zu häkeln. Übrigens: Ich veröffentliche keine Anleitung mehr, ohne dass meine Werke spezielle Namen erhalten, ganz besonders meine Traumfänger.

Macht es wie ich -und bleibt im Flow, liebe Handarbeiter.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s